Thomas Meinert gewinnt Handicap-Turnier

Am 9. Oktober spielten wir, unter den aktuellen Corona-Bedingungen, unser ausgefallenes Handicap-Turnier. Sieben Teilnehmer wollten sich dabei messen. An diesem Abend war Thomas Meinert (fast) nicht aufzuhalten. Nach der 7. Runden und sechs Spielen konnte er sich mit 5,5 Punkten als unbesiegten Sieger krönen.

Hans Leers-Fischer konnte sich mit 5 aus 6 den 2. Platz sichern. Mit etwas Abstand zu den Führenden konnte sich Peter Kubitza mit 3 aus 6 auf das Treppchen stellen.

In der einen oder anderen Partie kamen die Favoriten schon ins schwimmen, was durchaus der Sinn des Handicaps ist. Dieses mal konnten sie sich noch behaupten, aber wie sieht es beim nächsten Turnier dieser Art aus?

RangTeilnehmerTWZSRVPunkteRaLstSoBerg
1.Meinert,Thomas19085105.5199414.25
2.Leers-Fischer,Han19325015.0186210.50
3.Kubitza,Peter15983033.016445.00
4.Wilschinsky,Maik16012132.515877.25
5.Buchsteiner,Janni 2132.515714.25
6.Tural,Yusuf13481141.514932.25
7.Pooth,Hans15061051.013872.50

Offene Oberhausener Stadtmeisterschaft beendet


Am 29. September wurde, nach mehr als sechsmonatiger Corona-Zwangspause, die offene Oberhausener Stadtmeisterschaft beendet. Zwei Spieler der SG Meiderich/Ruhrort nahmen Teil. Von den insgesamt 58 Teilnehmern nahmen Dr. Andreas Sauer (an 11 gesetzt) und Maik Wilschinsky (an 45 gesetzt) teil.

Die ersten beiden Runden liefen bei beiden SGlern identisch. Beide gewannen in der 1. Runde und mussten in Runde 2 leider eine Niederlage hinnehmen.

Maik verlor auch in Runde 3 seine Partie, konnte hingegen in den Runden 4 und 5 jeweils ein Remis gegen stärkere Gegner einstreichen. Dann war das Turnier leider auch schon beendet. Denn in den Runden 6 und 7 traten beide Gegner nicht mehr an, so dass zu den zwei spielerisch errungenen Punkten zwei kampflose Siege dazu kamen. Das trübte ein wenig die Freude über den respektablen 19. Platz und den Gewinn des Ratingpreises U1500. Die Turnierleistung von 1668 spiegelte dennoch ein recht gutes Turnier wieder.

Minimal anders lief es bei Andreas ab der 3. Runde. Nicht nur, dass er über die volle Distanz der sieben Runden spielen durfte, sondern auch, dass egal was der Computer ihn auf der anderen Seite des Bretts gelost hatte, er besiegte jeden Gegner, inklusive Dr. Ciornei in Runde 4.

Vor der Zwangspause nach Runde 6 war Andreas mit 5 aus 6 Zweiter, punktgleich mit dem Führenden Claus Nissen und dem Dritten André Krüger (beide vom Ausrichter OSV). In der letzten Runde kam es dann zum direkten Duell mit André Krüger, da hinter dem Trio sich das Feld drängelte bestand bei alles anderen als ein Sieg die Gefahr, dass Andreas noch vom Treppchen geschubst werden konnte. Clauss Nissen gewann seine Partie und stand somit schon vorzeitig als Sieger fest. Wesentlich länger musste Andreas kämpfen. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel in dem sich Andreas Stück für Stück verbesserte und am Ende in ein gewonnen Endspiel umwandeln konnte und somit seinem Gegner zur Aufgabe zwang. Punktgleich Zweiter, mit einer Ratingleistung von 2098(!) beendete Andreas das Turnier.

Herzlichen Glückwunsch, auch an den unbesiegbaren Sieger Claus Nissen und dem Dritten Dennis Liedmann.

Der strahlende Sieger

Wir bedanken uns auch beim Ausrichter, dem OSV 1887 und auch besonders beim Turnierleiter Thomas Groß für das schöne und gute Turnier. Auch dafür, dass man trotz der Coronasituation daran festgehalten hat, ein sportliches Ende zu finden.

Den Bericht, alle Ergebnisse und die Endtabelle findet ihr auf der Seite des Ausrichters OSV

Es tut sich was

Auch wenn wir noch weit weg sind von Normalität bewegt sich so langsam wieder etwas.

Der NSV hat beschlossen, dass die Saison 2020/2021 entfällt, aber plant dennoch wieder Spielbetrieb. Was geplant ist und entschieden wurde findet hier hier: Neues vom NSV

Der SBDU ruft den Duisburger Wintercup ins Leben, alle Details dazu findet ihr hier: Neues vom SBDU

Der Vorstand der SG Meiderich/Ruhrort hat sich auch Gedanken gemacht und bietet ab Oktober auch wieder Turniere. Welche? Dann schau mal hier nach: Neues von der SG M/R

Wieder Spielbetrieb bei der SG Meiderich/Ruhrort

Auch wir wollen unseren Mitgliedern Spielbetrieb anbieten, daher hat der Vorstand beschlossen, dass wir im August unser ausgefallenes Handicap-Turnier nachholen werden und auch ein Schnellschachturnier anbieten werden.

Am 9. Oktober startet wieder unser Handicap-Turnier. Das Handicap bekommt der stärkere Spieler, er bekommt je 100 DWZ-Punkte Vorsprung von den 10 Minuten Bedenkzeit je 1 Minute abgezogen. Er behält aber ein Minimum von 3 Minuten.

Am 30. Oktober spielen wir ein Schnellschach-Turnier mit dem Modus 10+5 an. Also jeder Spieler hat 10 Minuten Bedenkzeit und erhält pro Zug einen Bonus von 5 Sekunden.

Auch die unterbrochene Vereinsmeisterschaft soll wieder fortgesetzt werden, diese soll im November wieder aufgenommen werden.

Duisburger Wintercup 2020/2021

Da die oberen Verbände beschlossen haben, dass es keine Saison 2020/2021 geben wird und die laufende Saison bis zum 31.08.2021 verlängert wird, hat der SBDU sich entschieden einen Wintercup ins Leben zu rufen. Der neue 1. Bezirksspielleiter Goran Atanasovski hat diesen Wettbewerb ausgeschrieben.

Gespielt wird sonntags mit 4er Mannschaften, es sind erst mal 7 Runden angesetzt. Es gibt eine A-Gruppe (Mannschaften die über den Bezirk spielen) und eine B-Gruppe (reine Bezirksmannschaften). Das besondere dabei ist, dass es keine feste Aufstellung gibt, sondern man kann frei die Spieler einsetzen und das an jedem Spieltag anders.

Neugierig geworden? Dann findet hier hier alle Informationen in der Ausschreibung Natürlich gibt es dazu auch ein Hygienekonzept

Wer Interesse hat meldet sich bitte bei Thomas Meinert, da wir bis zum 18.10.2020 die Mannschaften melden müssen.